Essig-Spüli-Gemisch als Fruchtfliegenfalle

Essig-Spüli-Gemisch als Fruchtfliegenfalle

Fruchtfliegen, umgangssprachlich auch als Obstfliegen bekannt, wieder loszuwerden ist einfacher, als man vielleicht denken mag. Fruchtfliegen sind meist nicht größer als 2 bis 3 mm und sie sind natürlich auch nicht gefährlich, übertragen auch keine Krankheiten, sind aber sehr nervig und sehr viele Menschen ekeln sich natürlich auch vor den kleinen Plagegeistern auf dem Obst. Ein praktischer Tipp für den Sommer wäre aber zum Beispiel, dass man die Früchte immer nur unter einem sehr engmaschigen Gitter aufbewahren sollte. Vor allem in den sehr warmen Sommermonaten nisten sich die lästigen kleinen Fruchtfliegen besonders gerne in das Obst ein. Zudem vermehren sich diese Insekten dort auch wirklich explosionsartig, denn den Duft von reifem Obst lieben sie.

Eine sehr effektive Falle für Fruchtfliegen lässt sich ganz einfach, kostengünstig und schnell mit gängigen Hausmitteln und ganz ohne Chemie herstellen.

So wird es gemacht:

Als erstes vermischt man etwa zwei Esslöffel Wasser mit rund drei Esslöffeln eines Fruchtsaftes. Hierzu eignet sich zum Beispiel herkömmlicher Apfelsaft, aber auch jeder andere Fruchtsaft hervorragend. Zu diesem Gemisch gibt man dann einfach nur mehr ca. einen Esslöffel Essig, etwas Zucker und nach Gefühl ein paar Tropfen von einem handelsüblichen Spülmittel dazu.

So funktioniert es:

Der Geruch von Essig und Saft locken die Fruchtfliegen sehr effektiv und schnell an. Das Spülmittel hat in diesem Gemisch die Aufgabe die Oberflächenspannung der Flüssigkeit zu zerstören. Dies hat dann zur Folge, dass sich die Fliegen nicht mehr auf der Flüssigkeit halten können und schlussendlich in dem Gemisch ertrinken.

Abschließend noch wichtige Tipps:

Es empfiehlt sich, das Gemisch immer in eine kleine und flache Schüssel zu geben. Die Mischung sollte sich auf keinen Fall auch auf dem Rand der Schüssel verteilen. Ist dies doch der Fall, so sollte man diesen sofort sauber reinigen, um schlussendlich mit seiner selbstgebauten Falle auch das gewünschte Ergebnis erzielen zu können. Ansonsten besteht nämlich die Gefahr, dass die Fliegen nur am für sie sicheren Rand bleiben und somit gar nicht erst bis zur eigentlichen Falle, dem Gemisch, kommen.

Was tun, wenn es nicht sofort klappt?

Sollten sich in dem Gemisch auch nach ein paar Stunden immer noch keine Fruchtfliegen befinden, obwohl die Plage in dem jeweiligen Raum groß ist, gibt man zu der Mischung einfach noch ein bisschen mehr Essig dazu. Nach spätestens zwei bis maximal drei Tagen sollte man das Essig-Spüli-Gemisch unbedingt wieder erneuern, damit es auch weiterhin erfolgreich die Fruchtfliegen anlockt. Die einfachsten Hausmitteln helfen immer noch am besten gegen die lästigen Fruchtfliegen.